Die Revolution hat begonnen...

.

.

success_256  75% weniger Arbeitszeit

success_256  75% weniger Einstreu

success_256  75% weniger Mist

success_256  Kein Urin mehr in der Box

 

Registriere dich und werde ein Teil dieser Bewegung!

Weitere Infos folgen…

.

.

.





Eine einfache Lösung aus High Tech - Komponenten

Ein aus mehreren Schichten bestehender Stallboden, welcher direkt in der Box eingebaut wird. Dämpfende Schichten, stabilisierende Elemente, hochqualitative und langlebige Materialien, unter anderem aus aus dem Flugzeugbau.

 

75% weniger Einstreubedarf

Die unmittelbare Trennung des Pferdeurins von der Einstreu hat den Effekt, dass diese trocken bleibt. Es muss weniger oft eingestreut werden. Dadurch reduziert sich der Materialbedarf und spart dem Stallbetreiber enorme Kosten.

Drastisch reduzierter Arbeitsaufwand

Arbeitszeit ist teuer und ineffiziente Arbeitsabläufe können Unternehmen schnell in die Verlustzone bringen. Weniger Nässe in der Box bedeutet geringeren Einstreu Bedarf. Dies wiederum bedeutet reduzierten Arbeitseinsatz pro Box pro Monat.

Hygienisches Stallklima

Stechender Ammoniakgeruch, bakterielle Kontaminierung, Gerbsäure, Atemwegserkrankungen, Staubbelastung, etc. Die Liste der Gesundheitsrisiken für Mensch und Tier ist lang. Am Anfang schien es fast unmöglich all diese Gefahren zu eliminieren. Doch wenn man beginnt sich mit den Ursachen auseinanderzusetzen, so erkennt man die Zusammenhänge und Wechselwirkungen.

Statt Symptome zu bekämpfen haben wir an der Ursache angesetzt.

Zufriedene Einsteller

PferdebesitzerInnen sind anspruchsvoll. Das Wohle des Tieres hat die höchste Priorität. Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie schwierig es oft ist, diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Durch die nachgewiesene weitgehende Eliminierung der Gesundheitsrisiken, haben Sie als Stallbetreiber die besten Argumente in der Hand und binden Ihre Kunden langfrsitig an sich. Das noch nie dagewesene hygienische Umfeld wird auch die kritischsten Pferdebesitzer überzeugen.

Der Effekt

Die unmittelbare Ableitung des Urins, welches zu einem sauberen und hygienischen Umfeld, kaum mehr Aufwand beim Ausmisten, massiv reduzierte Kosten und drastisch reduziertem Mist führt, machen TERRAM zur All-in-One Lösung in der Pferdehaltung.  Ein neuer Standard in Sachen Hygiene und Gesundheit entsteht.

Ammoniakwerte in ppm

  • Mit TERRAM ausgestattet
  • Herkömmliche Boxenbewirtschaftung

Das Ergebnis

%

Arbeitszeitreduktion

%

Reduktion der Feuchtigkeit

%

Einsparung Material

%

Einsteller-Zufriedenheitsrate

Eigenschaften und Vorteile

Responsive Design

Drastisch reduziertes Mistvolumen

Durch die weitgehende Vermeidung von Feuchtigkeit in der Box, bzw. der Kontaminierung der Einstreu und der Pferdeäpfel durch den Urin, sinkt einhergehend mit dem deutlich reduzierten Einstreubedarf auch das zu entsorgende Mistvolumen.

Bootstrap Grid

Reduzierte und efiziente Arbeitsabläufe

Das Stallpersonal kann sich ganz einfach auf das Entfernen der Pferdeäpfel beschränken. Der Ausmistvorgang ist kinderleicht.

Easy to Modify

Drastisch reduzierter Einstreuverbrauch

Durch die weitgehende Vermeidung von Feuchtigkeit in der Box, bzw. der Kontaminierung der Einstreu und der Pferdeäpfel durch den Urin, sinkt der Einstreubedarf.

Powerful Options

Niedrigste Ammoniakwerte

Durch die unmittelbare Ableitung des Urins aus der Box, kommt es erst gar nicht zur Bildung des für Mensch und Tier höchst schädlichen Ammoniaks. Unzählige Testreihen haben gezeigt, dass Ammoniak eine der Hauptursachen für das Auftreten unterschiedlicher, gesundheitlicher Probleme der Pferde und aber auch der Menschen ist.  

Sehr hoch dosiert ist das Gas tödlich. Ab 5000 ppm sterben Menschen und Tiere in 30 bis 60 Minuten.

jQuery Effects

Reduzierte Kosten

Unmittelbare Ableitung des Urins, bedeutet weniger Einstreubedarf, weniger Arbeitsaufwand bedeutet reduzierte Personalkosten, drastisch reduziertes Mistvolumen bedeutet weniger Arbeitsaufwand und geringere Entsorgungskosten.

Premium Support

Noch nie dagewesene hygienische Bedingungen

Wir können nicht vermeiden, dass Pferde urinieren und defäkieren, und das in rauhen Mengen.

Was wir jedoch geschafft haben, ist, dass sich Urin, Kot und Einstreu nicht mehr zu einem “Gemisch” vermengen, welches einen idealen Nährboden für Ammoniakbildung sowie bakterielle Erkrankungen darstellt.

Wir schaffen damit einen neuen Standard in der Boxenhaltung!

Unsere Geschichte

2016

Serienüberleitung und Start der Verkaufsaktivitäten

Nach mehreren, wiederholten und erfolgreich absolvierten Testreihen, starten die ersten Verkaufsaktivitäten in Deutschland und Österreich.

 

2016

Erste emprirische Forschung der Vorteile der Terram-Lösung

Studentisches Forschungsprojekt über den Einsatz der Lösung im Praxisbetrieb in Kooperation mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien zur empirischen Erforschung der wichtigsten Parameter in ökonomischer und gesundheitlicher Hinsicht.

2016

Patentantrag

Beantragung mehrerer internationaler Patente für die neuentwickelte Lösung

2016

Entwicklung einer mehrschichtigen Stallbodenkonstruktion

Eine neue einfache Lösung musste her, mit dem Ziel die Verunreinigung der Einstreu mit dem Urin, zu weitgehend zu eliminieren. In unzähligen Testreihen wird Schicht um Schicht aufgebaut und unterschiedliche hochqualitative und beständige Materialen, unter anderem aus dem Flugzeugbau und Hochtechnologie,  getestet. Nach rund 3.000 Stunden gibt es den ersten Prototypen.

2015

Entwicklung eines funktionalen Prototypen einer Einstreu Wiederaufbereitungsanlage

Mittels einer hochkomplexen, vollautomatischen Aufbereitung ist es gelungen, die vereunreinigte Einstreu mittels eines mehrstufigen Verfahrens (Siebung, Trocknung, Siebung) unendlich oft wiederzuverwenden.

2014

Verkaufsstart AMECO Premiumeinstreu Deutschland

Nach der positiven Marktresonanz, Start der Verkaufsaktivitäten in Deutschland

2013

Verkaufsstart Österreich der AMECO Premiumeinstreu

Verkaufsstart: Erwerb der exklusiven Vertriebsrechte der Schweizer Einstreu-Innovation AMECO Stalleinstreu für Österreich durch Gerhard Grabner und sein Team.

Auf diese Zahlen sind wir stolz:

ausgemistete Boxen

Köpfe

Stunden Entwicklung

Patentanträge

Unser Team

Hinter den Kulissen

Screenshot 2016-11-22 11.16.27

Gerhard Grabner sen.

Erfinder

Gerhard ist ein Unternehmer aus Leidenschaft und der Entwickler des Stallbodensystems TERRAM. Nie zu 100% zufrieden, arbeitet und forscht er täglich an der perfekten Lösung. Keine Hürde ist zu groß, keine Box zu schmutzig und kein Pferd zu schwierig.

Screenshot 2016-11-22 11.08.49

Gerhard Grabner

Finanzen

Gerhard ist für die Finanzen  zuständig und schaut, dass immer genug Geld in der Kriegskasse ist. Durch sein erfolgreich abgeschlossenes Wirtschaftsstudium, hat er einen Blick für das Wesentliche und seine analytischen Fähigkeiten sind für das junge Unternehmen von immensen Wert.

Screenshot 2016-11-22 11.08.58

Ashraf Yanni

Marketing

Ashraf ist langjähriger Partner von Gerhard und für die erfolgreiche Platzierung des Systems TERRAM im Markt zuständig. Sein besonderer Fokus liegt im Bereich Kundengenerierung und Growth Hacking.

Screenshot 2016-11-22 11.09.11

Thomas Sagl

Technik

Thomas ist als Stallbetreiber nicht nur Partner sondern auch äußerst anspruchsvoller Testkunde. Ihn zufriedenzustellen ist bereits der halbe Weg zum Erfolg. Seine Begeisterung, Abläufe zu optimieren und Dinge in die Praxis umzusetzen, sind ansteckend.

Unsere Partner

Druck

Veterinärmedizinische Universität Wien

O.Univ.-Prof. Dr.med.vet. Josef Troxler

Institut für Tierhaltung und Tierschutz (ITT)
Department/Universitätsklinik für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen
Veterinärmedizinische Universität Wien
Veterinärplatz 1
A-1210 Wien

Screenshot 2016-11-28 17.31.24

Universität für Bodenkultur Wien

Gregor Tondl, Dipl.-Ing. Dr. / Univ. Prof. Dr. Christoph Pfeifer

Universität für Bodenkultur Wien – Arbeitsgruppe Verfahrenstechnik nachwachsender Rohstoffe
Institut für Verfahrens- und Energietechnik (IVET)
Muthgasse 107/I
1190 Wien

ameco-logo150

AMECO Renewable Energy SRL

Emanuele Lauria

Ameco Renewable Energy SRL
România, Judeţul Harghita
537130 Joseni Nr 1

Wo du uns findest

Bürostandort

Bergmillergasse 3/9. 1140 Wien, Österreich

Ruf uns an

0043-699-110-74434

Email Address

info@terram.at

Arbeitszeit

Monday – Sonntag 0:00 – 24:00 (wir sind ein Start-up;-))

Schick uns eine Nachricht!